Phönix-See, Dortmund

Entspannung am Phoenixsee in Dortmund-Hörde

Von der Stahlindustrie zum Freizeit und Erholungsgebiet mit See

Der Phoenix-See im Süden der Stadt Dortmund ist insgesamt 24 Hektar groß und beinhaltet ein Wasservolumen von 600.000 Kubikmetern. Die Länge des Sees beträgt ca. 1.230 Meter, seine Breite 310 Meter und eine Tiefe wird auf ungefähr 3 Meter geschätzt.

 

Viele Attraktionen rund um den Phoenix-See

Hier am Phoenix See befindet sich ein Segelhafen, Büro- und Wohngebäude direkt am Wasser, eine Seebühne, eine Kulturinsel und mehrere Vergnügungsinseln, eine lange Uferpromenade und reichlich Gastronomie geschaffen werden.

Die verschiedenen Gastronomiebetriebe sorgen für das leibliche und seelische Wohl und bilden einen Treffpunkt für Menschen aus dem Viertel, aus der Stadt und auch aus den umliegenden Orten.

Fast die gesamte Uferzone kann und wird zum Radfahren und Spazierengehen genutzt. Die Kinder spielen am Wasser, Inline-Skater fahren vorbei und wer einen längeren Spaziergang machen möchte, umrundet gar den gesamten Phoenix See.

 

Der Phoenixsee - Ein langer Weg bis zum Ziel

In erster Linie war der Phoenix-See zur Renaturierung der Emscher geplant. In unmittelbarer Nähe liegen der Technologiepark Phoenix-West und der große Phoenix-Park.

Das gesamte Gelände um diesen künstlich angelegten See hat sich in den letzten Jahren zu einem beliebten Wohn- und Erholungsgebiet entwickelt.

Der Ortsteil Hörde war früher jahrzehntelang vom Bild der Schwerindustrie geprägt. Umso gewagter war die Idee von der Emschergenossenschaft, den Dortmunder Stadtwerken und der Stadt Dortmund, auf dem Gelände der alten Hermannshütte, welche zum Stahlwerksareal Phoenix-Ost gehörte, einen künstlichen See zu errichten.

Damals hatte die Stadt Dortmund das gesamte Gelände der Thyssen Krupp Stahl AG für rund 15 Millionen Euro abgekauft. Die Umgestaltung dieser ehemaligen Industriebrache fing damit erst an.

Wohnen und Freizeit an einem künstlich geschaffenen Flachwassersee verbessert nun die hiesige Lebensqualität wesentlich. Zahlreiche Wohnungen wurden rund um den See errichtet werden. Hinzu kommen noch etliche Freizeiteinrichtungen und Gastronomie.

Gesagt, getan - in Dortmund fackelt man nicht lange, sondern man setzt gute Pläne schnell und erfolgreich um.

So geschah es auch hier am Phoenix-See.

 

Ausflüge & Touren am Phoenix-See

Sie können sich von den Dortmunder Stadtwerken ein Elektrorad, sprich E-Bike, mieten und die nähere Umgebung um den Phoenix-See erkunden.

Oder Sie buchen eine Segway-Tour um den See!

Zu Fuß oder mit dem Segway geht es mit ortskundigem Stadtführer rund um den Phoenix-See und durch Phoenix-West:

Seegeflüster - Führungen - mit Treffpunkt an der Hörder Burg: Geführter Spaziergang mit erfahrenem Führer rund um den Phoenix-See, eine Segway-Tour oder Spaziergang "Emscherkunstgeflüster"

Skywalk mit Hochofenaufstieg in Phoenix-West

 

Weinlehrpfad am Phoenixsee

Im Sommer 2018 hat die Emschergenossenschaft einen Wein-Lehrpfad über 5 Stationen eröffnet, der Besucher und Interessierte durch das Weinanbaugebiet in Dortmund führt. Man erfährt allerlei rund um den Weinanbau an der Emscher, wo der einzige Ruhrgebietswein produziert wird. Er trägt den Namen "Neues Emschertal – Phoenix". Der Weinberg befindet sich am Nordostufer des Phoenix-See.

 

Veranstaltungen am Phoenixsee

Jedes Jahr findet auf dem See das große Drachenbootrennen statt, an dem jeder teilnehmen kann, der Lust hat. Es ist eines der Top-Events im Ruhrgebiet.

 

Phoenix-See - mehr Infos und Fotos:

www.phoenixdortmund.de      Phoenixsee Dortmund


www.phoenixseedortmund.de