Route Industriekultur: die Dortmunder Nachtschicht

Rätselraten zwischen Sehenswürdigkeiten und Industriedenkmälern in Dortmund

Die Nachtschicht im Zeichen der Route der Industriekultur

Schon seit einigen Jahren wird meist in der Herbstzeit im Zeichen der Route der Industriekultur die Dortmunder Nachtschicht veranstaltet.

Im Jahr 2011 wurde erstmals die wärmere Jahreszeit im März gewählt. Dem Grunde nach handelt es sich hier um ein großes Rätselraten, bei dem die Teilnehmer quer durch Dortmund laufen und an bekannten Sehenswürdigkeiten und Industriedenkmälern bestimmte Aufgaben lösen müssen.

Weitere Entfernungen dürfen nur mit öffentlichen Verkehrsmitteln bewältigt werden. Die Nachtschicht darf jedoch nicht mit der Extraschicht verwechselt werden, in der in erster Linie Tanzveranstaltungen angeboten werden.

 

Nichts geht ohne Spielregeln

Verantwortlich für diese Veranstaltung ist der Dortmunder Nachtschicht e.V.. Wenn Sie bei diesem Spiel teilnehmen möchten, können Sie sich über die Homepage des Veranstalters anmelden. Praktisch ist es, wenn Sie sich mit einigen Freunden zusammenschließen.

Gemeinsam macht die ganze Sache am meisten Spaß. Ihnen wird dann ein bestimmter Startpunkt in Dortmund mitgeteilt. Von dort werden Sie zu weiteren Sehenswürdigkeiten und bekannten Stellen in der Stadt geleitet.

An diesen Orten erhalten Sie weitere Hinweise und Rätsel, die Sie lösen müssen. Das Spiel endet am darauffolgenden Tag um 12 Uhr. Sieger ist das Team, welches alle Orte durchlaufen hat und die meisten Rätsel richtig gelöst hat.

 

Nachtschicht an der Zeche Zollern II/IV

In diesem Jahr war ein Spielort für die Nachtschicht Dortmund die alte Zeche Zollern II/IV in Dortmund-Bövinghausen.

Diese Rätseltour verspricht nicht nur viel Spaß, sondern bringt auf einfache Weise auch Nichtdortmundern die interessantesten Stellen der Stadt nahe.

 

Mehr Infos und Fotos: Nachtschicht bei donews.de